Stadtarchiv

Unser Bestand

Im Ortsteilarchiv findet sich das Schriftgut der 1972 bzw. 1978 zur Stadt Marktoberdorf eingemeindeten heutigen Ortsteile:

  • Bertoldshofen mit Burk, Gehren, Hagmoos, Hausen und Selbensberg (1563 bis 1972)
  • Geisenried mit Engratsried und Hattenhofen (1571 bis 1972)
  • Leuterschach mit Fechsen, Ronried und Schwenden (1591 bis 1978)
  • Rieder mit Heiland, Osterried und Weißen (1689 bis 1972)
  • Sulzschneid mit Balteratsried und Hummeratsried (1502 bis 1972)
  • Thalhofen a. d. Wertach mit Weibletshofen (1816 bis 1972)

Das Kernstadtarchiv besteht aus den Beständen

  • Urkunden (ab 1444)
  • Ältester Bestand mit den Markt- und Zunftbüchern (ab 1613)
  • Akten (ab 1617)
  • Bände (mit Ratsprotokollen ab 1829)
  • Rechnungen (ab 1688)
  • Alter Schulbestand (Lateinschule, Präparandenschule)
  • Stiftungen
  • Sonderbestände mit Nachlässen und Theater-MODEON
  • Vereine und Parteien
  • Firmenarchive (Clemens-Fendt-Archiv)
  • Ergänzungen und Sammlungen (Dieser Bestand weist auf die Sammlungstätigkeit eines modernen, der Überlieferung auch zeitgenössischen Geschehens verpflichteten Stadtarchivs hin.)

Quellen in auswärtigen Archiven

Staatsarchiv Augsburg 

  • Hochstift Augsburg (darin Pflegamt Markt Oberdorf)
  • Rentamt Markt Oberdorf (Kataster, Akten und Rechnungen)
  • Fürstlich Oettingisch Wallersteinisches Patrimonialgericht Aitrang (22 Bände, 21 Akten)
  • Bezirksamt Markt Oberdorf

Hauptstaatsarchiv München

  • Gerichtsliteralien zu den Landgerichten Rauhenlechsberg und Schongau
  • Klosterliteralien des Klosters Steingaden