Veranstaltungen und Termine

Eröffnung der Sonderausstellung "Ludwig Wilhelm Fischer und seine Fischeriana"

Obwohl er nicht hier geboren wurde, war der spätere Landrichter Ludwig Wilhelm Fischer der wohl fleißigste Forscher der Geschichte des Landgerichtes Oberdorf im 19. Jahrhundert. Bereits nach seiner Ankunft in Markt Oberdorf im Jahr 1856 wuchs in Fischer das Interesse an der Geschichte seiner neuen Heimat. Aus diesem Jahr ist eine detaillierte Zeichnung von ihm vom inneren Markt überliefert.

Fischer fertigte jedoch nicht nur Zeichnungen an, er hinterließ auch eine umfangreiche Handschriftensammlung, die sogenannte „Fischeriana“. Er wurde nicht müde, den Erzählungen alter Oberdorfer zu lauschen, die aus eigenem Erleben oder aus Berichten ihrer Eltern vieles zu dem beitrugen, was er geduldig niederschrieb. Dadurch hat er für die Nachwelt ein großes Stück Geschichte bewahrt: Seine Aufzeichnungen reichen von Sagen und Bräuchen über Altertumsfunde und Flurnamen, Kriege und ihre Folgen, und nicht zuletzt über die kurfürstliche Hofhaltung am Oberdorfer Schloss. Diese, aus 54 Bänden bestehende heimatgeschichtliche Sammlung, wird in der Bayerischen Staatsbibliothek München aufbewahrt. Anlässlich des 200. Geburtstages von Ludwig Wilhelm Fischer hat die Stadt Marktoberdorf die „Fischeriana“ digitalisieren lassen und über das World Wide Web der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Erste Einblicke in die „Fischeriana“ werden in der Ausstellung präsentiert.

Datum:
20.10.2017
Zeit:
17:00 Uhr
Veranstalter:
Stadt Marktoberdorf
Ort:
Rathaussaal Marktoberdorf
Adresse:

Richard-Wengenmeier-Platz 1

87616 Marktoberdorf

Eintritt:
frei
  • © Stadtarchiv Marktoberdorf