Veranstaltungen und Termine

15. Internationaler Kammerchorwettbewerb

Alle zwei Jahre wird die Kulturstadt Marktoberdorf zum internationalen Zentrum der Vokalmusik. Spitzenchöre aus der ganzen Welt kommen für fünf Tage zusammen, um sich auf höchsten künstlerischen Niveau miteinaner zu messen und einander im Zeichen der Musik und des kulturellen Miteinanders zu begegnen. Auch heuer öffnet sich der Vorhang des MODEON Marktoberdorf und zahlreicher weiterer Veranstaltungsorte im Allgäu für den 15. Internationalen Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf vom 2. bis 7. Juni 2017. 17 Chöre aus 13 Ländern und vier Kontinenten präsentieren sich und ihr musikalisches Können in 18 Konzerten in den schönsten Kirchen und Sälen des Allgäus und weit über seine Grenzen hinaus.

Südamerikanische Lebensfreude, nordische Klänge und asiatische Präzision treffen auf Allgäuer Herzlichkeit. Premiere hat in diesem Jahr die Kategorie "Populäre Chor-musik". Erstmals werden Pop-/Jazzchöre die Wettbewerbsrunden und Konzerte bereichern. Das Festival wird am 2. Juni 2017 von einem der derzeit besten Chöre weltweit eröffnet. Das SWR Vokalensemble unter Leitung von Marcus Creed gastiert mit einem Programm zeitgenössischer Musik. In zwei Wettbewerbsrunden am Samstag, 3. Juni und Sonntag, 4. Juni stellen sich die Teilnehmerchöre dem Urteil einer internationalen Fachjury wie auch des erfahrenen Marktoberdorfer Publikums. Am Montag, 5. Juni geben sie Kostproben im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren. Ab 15 Uhr erklingen philippinische Gesänge an der historischen Säge und nordische Klänge im alten Stadl. Der "Klingende Illerwinkel" bringt scheinbare Gegensätze auf wunderbare Weise zusammen. Glanzvoller Höhepunkt und Abschluss zugleich sind die gemeinsamen SchlussaCHORDe aller 17 teilnehmenden Chöre im MODEON Marktoberdorf. Das Publikum erwartet noch einmal ein Feuerwerk internationaler Vokalmusik.

Datum:
02.06.2017
Zeit:
20:00 Uhr
Veranstalter:
MODfestivals und Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände e.V.
Ort:
diverse Veranstaltungsorte
Adresse:
Link:
MODfestivals
  • © Bertram Maria Keller/modfestivals