Wirtschaft

Willkommen zur ersten "SmartProduction" Konferenz am 13.02.2020

SmartProduction - Zukunftstechnologien in der produzierenden Industrie

Digitalisierung, AI, Big Data, 5-G, Smart Production, Sensorik, Robotics: viele Themen beschäftigen aktuell große und kleine produzierende Unternehmen.

 

SmartProduction stellt eine regionale Plattform für Experten dar, um Erfahrungen auszutauschen, wie man mit all diesen Herausforderungen umgeht und zukunftsfähige Lösungen entwickelt. Die Konferenz bietet inspirierende Vorträge und die Möglichkeiten, sich mit gleichgesinnten Wissenschaftlern, Ingenieuren und Tech-Experten zu vernetzen.

 

Die Initiative für SmartProduction in Marktoberdorf ist darauf begründet, dass das von produzierenden Unternehmen geprägte Allgäu mit seinen Marktführern und den vielen kleinen und großen Betrieben in den unterschiedlichsten Branchen der richtige Ort ist um sich in diesem Bereich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen. Wir wollen einen einzigartigen Event schaffen, der den Teilnehmern beispielhaft greifbare Informationen liefert.

 

Die Ziele der Konferenz sind die Inspiration von Gleichgesinnten untereinander im Bereich des zukünftigen Produktionssektors, sowie die Vernetzung der Spieler in der regionalen produzierenden Industrie.

 

Freuen Sie sich auf eine Veranstaltung mit Vorträgen und Paneldiskussionen auf höchstem Niveau mit praxisnahen Beiträgen von innovativen Start-Ups bis hin zu Global-Playern.

Anmeldung

                   

Schirmherrschaft - Judith Gerlach, MdL, Bayerische Staatsministerin für Digitales

 

Die digitale Transformation betrifft uns alle und verändert unser Leben, unser gesellschaftliches Miteinander und unsere Art zu Arbeiten. Soll es den Menschen in Bayern auch in der Zukunft so gut gehen, müssen wir – damit meine ich Wirtschaft und Politik gemeinsam – jetzt die richtigen Entscheidungen treffen und der Digitalisierung eine große Bedeutung beimessen.

 

Der Mittelstand ist das Rückgrat der bayerischen Wirtschaft – bei Wertschöpfung, Beschäftigung und Ausbildung. Den kleinen und mittleren Unternehmen kommt deshalb eine besondere Verantwortung bei der digitalen Transformation zu. Jedoch ist es gerade für diese Unternehmen nicht immer leicht einzuschätzen, ob und welche technischen Entwicklungen wie Künstliche Intelligenz, „Internet of Things“ oder Robotics einen Mehrwert für das eigene Geschäft bringen.

 

An dieser Stelle setzt die Initative „Smart Production“ in Marktoberdorf an: Eine regionale Plattform zur digitalen Transformation, auf der sich mittelständische Unternehmen sowohl mit innovativen Start-Ups als auch mit Global-Playern vernetzen können. Im Zentrum stehen innovative, aber gleichzeitig umsetzbare Lösungen – das ist für mich der Schlüssel für den Erfolg in der digitalen Welt. Sehr gerne übernehme ich deshalb die Schirmherrschaft für die Veranstaltung.

 

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich eine erfolgreiche Veranstaltung, inspirierende Gespräche und den Mut neue Wege zu gehen.

 

Judith Gerlach, MdL

Bayerische Staatsministerin für Digitales

Programm

Experten referieren zu Themen die die Märkte der Zukunft umkrempeln werden. Im Fokus: Die Präsentation neuer Wege und Herangehensweisen  im Produktionsbereich  und entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

 

bis 09:00 Eintreffen der Teilnehmer / Registrierung

09:00 – 09:30: Grußworte

 

SmartProduction - Expertenvorträge

09:30 – 10:00: Digitalization – EMERSON                                                                             Zum Vortrag

10:00 – 10:30: Unser Weg in die digitale Zukunft – Plansee                                             Zum Vortrag

10:30 – 11:00: Produktion der Zukunft - KUKA                                                                   Zum Vortrag

 

 

11:00 – 11:30: Pause

 

11:30 – 12:00: Der digitale Zwilling in der Luft- und Raumfahrtindustrie                      Zum Vortrag
12:00 – 12:30: Die modernste Traktorenfabrik der Welt: Smart Factory bei Fendt      Zum Vortrag

 

12:30 – 13:30 Mittagspause

AI-Panel

“Künstliche Intelligenz ist die Wissenschaft der Herstellung von Maschinen, die Dinge zu bewerkstelligen, die die Intelligenz von Menschen benötigt.” Marvin Minsky, Gründungsvater der Künstlichen Intelligenz. Begleiten Sie die Diskussion um die Zukunftstechnologie “Künstliche Intelligenz” und deren sinnvollen Einsatz und die Chancen in der produzierenden Industrie.
 

13:30 – 13:45 Moderation

13:45 – 13.55 Neohelden
13:55 – 14:05 point8
14:05 – 14:15 AI - Ehrenmüller
14:15 – 14:25 Robominds
14:25 – 14:55 Paneldiskussion

 

14:55 – 15:15 Kaffeepause

Robotic-Panel

Deutschland ist weltweit auf Platz 3 im Bereich des Automatisierungsgrades (World Robotics 2018). Neben den konventionellen Robotertätigkeiten am Fließband rücken zunehmend Anwendungen wie kollaborative, mobile und KI- Robotik in den Fokus. Das Panel beschäftigt sich mit den verschiedenen Sichtweisen von Wissenschaft, Industrie und Start-Ups zu dieser Zukunftstechnologie.

 

15:15 – 15:25 Moderation

15:25 – 15:35 Captum Industries
15:35 – 15:45 TQ Systems
15:45 – 15:55 Hochschule Kempten
15:55 – 16:05 SSI decisions
16:05 – 16:35 Paneldiskussion

 

16:35 – 16:45 Final Words

16:45 – 18:00 Networking und Ausklang

 

18:00               Ende

Ausstellung / Networking-Bereich

 

Neben den Beiträgen präsentieren sich Unternehmen im Networking-Bereich. Wir freuen uns, Ihnen hier einen bunten Blumenstrauß an Start-Ups, Wissenschaftlichen Einrichtungen und Marktführern präsentieren zu können. Hier geht es darum, in lockerer Atmosphäre - und unter Gleichgesinnten - Informationen auszutauschen, Herausforderungen zu diskutieren, neue Kontakte zu knüpfen und sich inspirieren zu lassen.

 

AGCO-FENDT

Entdecken Sie in einem eigenen Fendt-Areal des Ausstellungsbereiches die aktuellen Entwicklungen des Weltmarktführers. Es werden Use-Cases und modernste Technologien vorgestellt. 

 

 

 

Bersabee

Bersabee deckt verwertbare Erkenntnisse und Trends auf, die in den Use-Cases innovativer Technologieanbieter verborgen sind. Die intuitive Plattform bietet beispiellosen Zugang zu dem aktuellsten Wissen und dem technologisch machbaren.

 

 

 

 

Cape of Good Code

Digitale Dienste und Softwareprodukte sind ohne ein integriertes Software u. Business Development nicht mehr erfolgreich umzusetzen. Ausgehend von mehreren Jahrzehnten Erfahrung der Gründer im Software Engineering Bereich revolutioniert Cape of Good Code die Integration des Software und Business Developments durch die Analyse und KI-basierte Prognose erfolgskritischer Daten zur Entwicklungs- und Laufzeit auf der geschäftsrelevanten Grundlage der Features (deren Nutzung, Entwicklungsaufwand, Fehlerdichte und Qualität im Code) statt reiner Codeanalysen oder subjektiver Schätzungen der Entwickler, Manager und Kunden. 

Basierend auf der eigenen DETANGLE Software Analyse und Prognose Suite bietet Cape of Good Code Software Qualitätsberatung an. Zusätzliche Analysen, z.B. zu den Risiken der Wissensverteilung der Software im Unternehmen setzt Cape of Good Code auch im Rahmen von IT/Software Due Diligence Projekten ein.
 

Ehrenmüller AI

Ehrenmüller ist ein Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen im Bereich Data Science und Künstliche Intelligenz mit Sitz in Kempten (Allgäu). Seit der Gründung im November 2018 durch Dr. Julia König (geb. Ehrenmüller) unterstützt die Ehrenmüller GmbH kleine und mittelständische Unternehmen im süddeutschen Raum datengetriebener und effizienter zu werden. Der Fokus liegt dabei auf fachlicher Beratung und der Entwicklung individueller, maßgeschneiderter Software mithilfe von State-of-the-Art-Methoden aus den Bereichen Machine Learning und Deep Learning sowie klassischen Datenanalyse-Techniken. Neben einem wissenschaftlich fundierten Ansatz setzt Ehrenmüller konsequent auf eine effiziente, zielorientierte Umsetzung der Projekte mit agilen Methoden, so dass bereits ab der ersten Projektphase nachweisbare Erfolge erzielt werden.

Grenzebach Digital

Die Grenzebach Digital GmbH ist ein hochspezialisierter IT- Partner, der Unternehmen aus dem Maschinenbau und produzierende Unternehmen im Bereich der Digitalisierung unterstützt. Anfang 2019 als Tochtergesellschaft der weltweit agierenden Grenzebach Gruppe gegründet, verfügt das Unternehmen über das Know-how des Maschinen- und Anlagenbauers, der mit seinen Automatisierungslösungen in vielen Märkten weltweit Technologieführer ist. Die Grenzebach Digital GmbH unterstützt ihre Kunden von der Beratung bis hin zum Umsetzen von Projekten und ist insbesondere mit der offenen Digitalisierungsplattform SERICY Vorreiter bei der Entwicklung von spezifischen IIoT-Plattformen für den Mittelstand.

Hochschule Kempten

An der Hochschule Kempten als Hochschule der Region Allgäu studieren derzeit ca. 6000 Studierende, davon in etwa die Hälfte in Studiengängen der Ingenieurwissenschaften und der Informatik. Seit 2010 besteht die Möglichkeit, den Studiengang Mechatronik mit der Vertiefungsrichtung Produktionstechnik und Robotik zu studieren. 2015 wurde ein Masterstudiengang Automatisierungstechnik und Robotik eingeführt, der von Studierenden aus ganz Deutschland besucht wird. Für die Lehre sowie die anwendungsorientierte Forschung stehen an der Hochschule Kempten zwei Labore, ausgestattet mit aktuellen Industrierobotern und Robotersystemen für Mensch-Roboter-Kollaboration sowie entsprechenden Simulationssystemen, zur Verfügung. Im Rahmen von Projekt- und Abschlussarbeiten und Kooperationsprojekten werden aktuelle Fragestellungen der Robotersimulation und -anwendung bearbeitet.

Neohelden GmbH

Neohelden: Triff Neo, deinen digitalen Assistenten für Business - Künstliche Intelligenz wird unsere Arbeitswelt tiefgreifend verändern! Die Neohelden sind der Überzeugung, dass dieser Änderungsprozess positiv gestaltet werden kann: Mit Hilfe ihres digitalen Assistenten Neo. Neo vernetzt den Nutzer mit all seinen Systemen und dient als Interface zu den Systemen und Tools im Hintergrund. Dabei agiert er als Orchestrator, indem er im Hintergrund alle relevanten Systeme, Tools und Prozesse steuert. Aus komplexen Software-Interaktionen, wie beispielsweise Datenbank-Abfragen, wird eine einfache Frage: "Wie viel Budget habe ich noch?" – und Neo liefert die Antwort. Mit Neo wird dabei über ein Conversational Interface (Chatbot und/oder Sprache) interagiert. Quasi wie Alexa oder Siri, aber für Business.

 

Pandia 3D

Pandia 3D gibt Robotern die Fähigkeit ihre Umgebung in drei Dimensionen wahrzunehmen und zu verstehen was sie sehen. Dafür entwickeln wir Software die mit preiswerten Tiefenkameras arbeitet und benutzen moderne künstliche Intelligenz. Wir ziehen unsere Inspiration aus der Natur und imitieren den Wahrnehmungsprozess des Menschen. Unsere Kernkompetenzen sind die Lokalisierung eines Roboter in einer beliebigen Umgebung, der Aufbau eines konsistenten 3D Modells und die semantische Interpretation dessen. Diese Fähigkeiten bereiten den Weg für autonome Navigation und Manipulation.

 

Plansee

Molybdän und Wolfram: Starke Metalle für die Hightech-Welt - Die Plansee Group ist auf die Werkstoffe Molybdän und Wolfram spezialisiert und deckt dabei die gesamte Wertschöpfungskette ab – vom Erzkonzentrat bis zu kundenspezifischen Werkzeugen und Komponenten.  Das Portfolio umfasst mehr als 75.000 verschiedene Produkte und Werkzeuge. Damit ermöglicht die Plansee Group Hightech-Geräte des täglichen Bedarfs wie Smartphones ebenso wie nachhaltige und effiziente Lösungen für die Mobilität, die Energieversorgung und die industrielle Fertigung.  Die Plansee Group erzielte im Geschäftsjahr 2018/19 mit 7.979 Mitarbeitern einen konsolidierten Umsatz von 1,52 Milliarden Euro.  Im Portfolio der Plansee Group (alle Beteiligungen mit mehr als 20 Prozent zusammengerechnet) wurde ein Umsatz von 3,0 Milliarden Euro mit 14.451 Mitarbeitern erzielt.

In der Region Außerfern-Allgäu ist die Plansee Group mit den Marken Plansee Hochleistungswerkstoffen und Ceratizit an den Standorten Reutte, Kempten, Lechbruck, Balzheim und Landsberg/Lech aktiv. Hier sind 3.800 Mitarbeiter beschäftigt.

 

point8

Point 8 setzt mit KI-Know-how vom CERN datengetriebene Anwendungsfälle in der Industrie um. Ob es um neue Geschäftsmodelle wie Predictive Maintenance, um Predictive Quality in der eigenen Produktion oder um die ganz individuelle Nutzung der eigenen Daten geht: Wir begleiten unsere Kunden von Konzeption, über das Prototyping bis zur Umsetzung.

Mit Anpackermentalität und unserem Motto „Datengetrieben. Industrieerfahren. Wertschöpfend.” sind wir der Partner für Machine Learning, KI und Data Science.

 

TQ-Systems

TQ ist eines der führenden Technologie-Unternehmen in Deutschland. Als Systemdienstleister im Bereich E²MS (Electronic Engineering and Manufacturing Services) entwickelt und produziert TQ komplexe Baugruppen und Systeme. TQ bietet das komplette Leistungsspektrum von der Idee, über Entwicklung, Produktion und mit Service und Produktlebenszyklusmanagement bis über die Serie hinaus. Die Dienstleistungen umfassen dabei Baugruppen, Geräte und Systeme inklusive Hardware, Software und Mechanik. Kunden können bei TQ sämtliche Leistungen modular als Einzelleistungen wie auch im Komplettpaket entsprechend ihrer individuellen Anforderungen beziehen.

 

Robominds

Das Startup robominds GmbH mit allgäuer Wurzeln hat das Vision-System robobrain.vision für die Automatisierung von Kommissionierungsaufgaben durch Roboter in Logistikprozessen entwickelt. Mit einer intelligenten Kombination aus einer 3D-Stereovisionkamera, einem leistungsfähigen Industrierechner und der passgenauen robobrain.vision-Softwarelösung, die auf patentierten Methoden der Künstlichen Intelligenz basiert, lässt das einen bisher unerfüllten Traum der Robotikbranche Realität werden: Roboter können beliebige Objekte greifen – ohne sie vorher zu kennen.  Für unsere Vision entwickeln wir intelligente Systeme, die Robotern ganz neue Rollen im Arbeitsumfeld zuweisen. Als Experten moderner Technologien können wir ein Komplettpaket für Anwendungsszenarien der Industrie bieten, weil unsere Kernkompetenzen ambivalent sind: Im Soft- ebenso wie im Hardwarebereich verwurzelt, vereinen wir Skillsets in der Robotik. Wir zeigen, wie Roboterintelligenz fortschreitend neue Aufgaben und Nutzungsfelder eröffnet. Dabei beziehen wir uns auf praxisbezogene Problemstellungen wie Sicherheit und legen explizite Schwerpunkte auf visiongestütztes Arbeiten – Kern der Produktentwicklung von Robobrain®.

 

SSI Decisions

Seit 1991 liefert die Strategic Systems International (SSI) Software Dienstleistungen mit dem Anspruch höchstmögliche Kunden-Zufriedenheit zu erzeugen. Mit unseren Niederlassungen und Partnern in den USA, Europa, naher und mittlerer Osten und in Asien wächst die Anzahl der Kunden stetig. Auf unserer Kundenliste befinden sich sowohl Unternehmen, die zu den 500 größten der Welt gehören, als auch kleine und neu gegründete Firmen. Alle diese Unternehmen haben durch die Unterstützung von SSI ihre Innovationskraft und Wettbewerbsposition nachhaltig verstärkt.

Die SSI Expertise umfasst die Architektur, Entwicklung und Pflege moderner Software-Lösungen. Ein Fokusmarkt der SSI sind Sensor-, Maschinen- und Anlagenbauer, sowie Anlagenbetreiber. Im industriellem Produktionsumfeld werden von uns, auch in Verbindung mit Intra- und Transportlogistik, mit Hilfe von autonomen Robotertechnologien (z.B. autonomous intelligent Vehicles, AIVs) die Automatisierung, als auch Produktivität unserer Kunden nachhaltig erhöht. Wir sind dabei nicht auf eine Technologie limitiert, sondern integrieren und nutzen die (Standard-)Technologien, die unseren Kunden die meisten Vorteile liefern.

VisCheck

Das 2015 gegründete Unternehmen hat sich auf die anspruchsvolle Bildverarbeitung mit den Schwerpunkten Messen und Muster-Erkennung spezialisiert. Die Software-Lösungen werden für Industriekameras wie für mobile Anwendungen (Handy/ Tablet) entwickelt. Hierbei kommen KI und insbesondere Machine Learning zum Einsatz. Nach diversen Auftragsarbeiten wurde 2019 mit "Opdra" das erste Serienprodukt, ein System zum Auslesen von Fertigungsbildschirmen, vorgestellt. Auf Basis der ohne komplexer Schnittstelle digitalisierten Daten kann ein Roboter mittels KI den Fertigungsprozeß steuern. Partner bei dieser Entwicklung sind die Firmen Omron und Hufschmied Zerspanungssysteme.

 

Location


Das Fendt Forum befindet sich direkt am Hauptstandort in Marktoberdorf. 

Auf rund 5.000 m² präsentiert Fendt hier seine neuesten Innovationen in einer ständig wechselnden Ausstellung der aktuellsten Fendt Traktoren- und Erntetechnik-Produktpalette. 

 

Es gibt kaum einen besseren Standort für eine SmartProduction Konferenz  als die Innovationswelt eines Weltmarktführers.

 

Herzlich willkommen im Fendt Forum der AGCO GmbH. 

Anfahrt

Mit dem Auto:

Über die A96

  • A96 bis B12 Buchloe folgen und die Ausfahrt 22-Jengen / Kaufbeuren nehmen, jetzt der B12 folgen
  • Ausfahrt Füssen / Marktoberdorf Ost nehmen

Über die A7

  • A7 bis nach Kempten folgen und die Ausfahrt 134-Kempten nehmen und der B12 folgen
  • Ausfahrt Geisenried / Marktoberdorf West nehmen

Anreise mit der Bahn:

Die Anreise mit der Bahn erfolgt über die Verbindung Kaufbeuren – Füssen.
Vom Bahnhof Marktoberdorf aus sind es ca. 15 Gehminuten bis zum Fendt Forum.

 

Adresse:

AGCO GmbH

Fendt Forum

Micheletalweg 14

87616 Marktoberdorf

Anmeldung

                   

Partner

 

        

 

    

 

 

 

 

 

Kontakt

Stadt Marktoberdorf

Philipp Heidrich

Abteilung Stadtmarketing, Tourismus, Wirtschaftsförderung

Richard-Wengenmeier-Platz 1

87616 Marktoberdorf

Tel.: +49 8342 4008 64

E-Mail: p.heidrich@marktoberdorf.de