Mitteilungen

Genusstage im Schlosspark: Kulinarische Seite der Region kennenlernen

Datum:
12.07.2019
Kategorie:
Sonstiges

Vom 18. bis 21. Juli 2019 finden im Ostallgäu und in Kaufbeuren die „Genusstage im Schlosspark“ statt: Etwa 40 Gastronomen, Landwirte und handwerkliche Verarbeiter laden dazu ein, die Region von ihrer kulinarischen Seite kennenzulernen und zu erleben. Nach dem Motto „mit Leidenschaft vom Hof auf den Teller“ arbeiten alle Partner Hand in Hand und schaffen Genuss mit und aus Leidenschaft. Landrätin Maria Rita Zinnecker ruft dazu auf „die Chance zu nutzen, in den teilnehmenden Gasthäusern köstliche Gerichte zubereitet aus Ostallgäuer Produkten zu genießen oder in dem ein oder anderen landwirtschaftlichen Betrieb einen Blick hinter die Kulissen zu werfen“.

 

Aus der Fülle hochwertiger, regionaler Lebensmittel zaubern die teilnehmenden Gastronomen während der Genusstage ganz besondere Gerichte. Das Besondere: Interessierte erfahren direkt auf der Speisekarte, von welchem Landwirt oder handwerklichen Verarbeiter aus der Region die Lebensmittel stammen. „Damit werden die Genusstage dem Wunsch vieler unserer Gäste gerecht“, betont Bernhard Epple von der „Gifthütte“ aus Kaufbeuren, einem der teilnehmenden Gasthäuser. „Wir achten zwar bei der Auswahl der Lieferanten bereits auf Regionalität und kommunizieren das auch gegenüber unseren Gästen, Ziel ist es jedoch, das Angebot an Gerichten aus Ostallgäuer Produkten stetig zu erweitern – und das nicht nur während der vier Tage. Durch das Projekt bekommen wir hierfür wertvolle Kontakte zu Landwirten und handwerklichen Verarbeitern aus dem Landkreis“, sagt Epple.

 

„Türöffner für viele Landwirte“

 

Hier sieht auch Dr. Paul Dosch, Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren, welches das vom Landkreis Ostallgäu koordinierte Projekt als Kooperationspartner unterstützt, einen klaren Vorteil: „Die Aktion ist Türöffner für viele unserer Landwirte und bietet damit die Möglichkeit, den Absatzweg in die Gastronomie auf- beziehungsweise auszubauen.“ Diese Chance nutzt auch Daniel Oettermann vom Grasserhof aus Aitrang, um sein Bio-Gemüse zukünftig verstärkt auf die Tische der Ostallgäuer Restaurants zu bringen. „Durch die Aktion bekommen wir den Fuß in das ein oder andere Gasthaus und damit die Möglichkeit, die Gastronomen von unseren hochwertigen Produkten zu überzeugen. Im besten Fall überzeugen wir dann gemeinsam auch noch den Gast, der dann auch für den heimischen Herd aus der Region kauft“, sagt Oettermann.

 

Die Familie Babel beteiligt sich an den Genusstagen mit der eigenen Gaststätte und versorgt die weiteren Gastronomen gleichzeitig mit Fleisch-, Milch- und Käseprodukten aus der familieneigenen Landwirtschaft und Käserei. Zusätzlich gewähren Hof und Schaukäserei einen Blick hinter die Kulissen und zeigen, wie durch naturnahe und kleinstrukturierte Produktion hochwertige Lebensmittel entstehen. „So können wir unser Konzept unseren Gästen und Kunden näherbringen und damit dazu beitragen, die gesellschaftliche Wahrnehmung der hiesigen Landwirtschaft und des Lebensmittelhandwerks zu verbessern“, sagt Herbert Babel. Von der Führung durch den Betrieb, dem gemütlichen Hoffest bis zur Käseverkostung der anderen Art mit Allgäuer Craft-Bier – die Genusstage bieten ein abwechslungsreiches und buntes Programm für alle.

 

Ziel des Projektes ist es, nicht nur für die Einheimischen die ausgezeichnete Qualität sichtbar zu machen, sondern auch den Gästen im Schlosspark die hervorragenden regionalen Produkte und Gerichte aus dem Ostallgäu näher zu bringen. „Die Verbindung von Kulinarik und Genuss mit den klassischen touristischen Aktivitäten spielt eine immer wichtigere Rolle und soll in Zukunft noch stärker in den Vordergrund gestellt werden. Wenn wir hier unsere regionalen Potenziale noch verstärkt nutzen, dann dient das dem gesamten Landkreis“, sagt Robert Frei, Geschäftsführer des Tourismusverbands Ostallgäu.

 

Alle teilnehmenden Gasthäuser, Landwirte und handwerklichen Verarbeiter sowie weitere Informationen finden Sie unter www.genusserlebnis-schlosspark.de.

 

Hintergrundinformationen


Der Schlosspark ist Teil der Allgäu-Tourismusstrategie und einer von neun Erlebnisräumen im Allgäu. Er erstreckt sich über den gesamten Landkreis Ostallgäu, von Füssen über Pfronten, Nesselwang, Halblech, Marktoberdorf bis nach Kaufbeuren und Buchloe. Er bildet die Klammer und das regionale Dach zur Entwicklung und Vermarktung von qualitativ hochwertigen Aktivitäten und Angeboten und damit auch für die Genusstage.

 

Initiiert und koordiniert werden die Genusstage durch den Landkreis Ostallgäu in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Ostallgäu e. V., dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kaufbeuren sowie dem bergaufland Ostallgäu e. V.